Weihnachtsbasar 2017

Auch dieses Jahr fand an der Ignaz-Reder-Realschule am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien ein Weihnachtsbasar für die ganze Schule statt. Die Schüler der 10. Klassen organisierten alles im Vorfeld und verkauften Hotdogs, Waffeln, Punsch und Kuchen. Die gesamte Schulfamilie wurde musikalisch durch die Schulband unter der Leitung von Frau Scholz-Eckert in Weihnachtsstimmung versetzt. Die Einnahmen gingen zum Teil in die Klassenkassen der Abschlussklassen und zum anderen Teil wurde das Geld für soziale Zwecke gespendet.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die großartige Unterstützung und freuen uns auf den nächsten Weihnachtsbasar.

 

Marlene Hoch, 10c

Welt-AIDS-Woche 2017

AIDS zählt zu den gefährlichsten Geißeln der heutigen Zeit. Der Ignaz-Reder-Realschule ist es daher schon seit Jahren ein Anliegen, hierbei soziales Engagement zu zeigen. Deshalb setzten wir stets am Welt-AIDS-Tag - dem ersten Dezember - ein Zeichen zu und riefen zu einer Spendenaktion auf, um die Behandlung dieser Krankheit zu unterstützen. Dieses Jahr wurde diese Aktion dann auch noch erweitert und auf eine ganze Woche ausgedehnt. Unsere Woche startete mit dem montäglichen Pausenverkauf gespendeter Kuchen und begleitete mit Punsch und Kuchen den sehr informativen und unterhaltsamen Vortrag über die digitalen Medien heutiger Jugendliche am Dienstagabend. Auch der Mittwoch wurde in der Pause wieder versüßt. Doch für den Freitag behielten wir uns das Highlight vor: Alle Schülerinnen und Schüler der 5. bis 8. Klassen bildeten eine symbolische AIDS-Schleife vor unserem neuen Schulgebäude, um auf diese Art unserem Einsatz und Mitgefühl Ausdruck zu verleihen. Wir wollen ausdrücklich allen Eltern, Lehrkräften und vor allem unseren Schülern danken. Ohne sie hätte diese aufregende Woche niemals stattfinden können!

Französisch lernen mit France Mobil

Einige Schüler der 6. Klassen konnten es kaum erwarten, „eine neue  Sprache“ zu lernen und freuten sich riesig auf den Besuch des France Mobil, der am 23.11.2017 zu uns an die Schule kam. Das Ziel war es, die Schüler der 6. Klassen für die französische Sprache und Kultur zu begeistern und ihnen bei der bevorstehenden Entscheidung der Wahlpflichtfächergruppe zu helfen. Beides ist der jungen Französin Karen Defour zu 100 Prozent gelungen. Mit motivierenden Spielen und Liedern hat sie nicht nur für viel Spaß und Animation, sondern auch für einen Lernzuwachs gesorgt. Denn am Ende der Veranstaltung konnte sich jeder Schüler auf Französisch vorstellen und kannte ein paar Wörter in französischer Sprache.

Die Freude und Begeisterung der Schüler war während der Animation nicht zu übersehen, und so hoffen wir, dass der ein oder andere Schüler sein Talent für Französisch entdeckt hat und dadurch die Entscheidung der Wahlpflichtfächergruppe leichter fällt.

Et c'est parti...!

Voller Freude und Aufregung begab sich am 13. Oktober die kleine lustige Gruppe bestehend aus 10 Schülern der Klasse 8c auf ihre Entdeckungsreise in das Abenteuerland Frankreich. Die 15-stündige Busfahrt in das schöne mittelalterliche Städtchen Uzerche konnte den Schülern nicht im Geringsten angesehen werden. Und so verbrachten sie voller Energie und guter Laune ein erlebnisreiches und aufregendes Wochenenden mit ihren Gastfamilien.

Der Montag war ein Tag voller Begegnungen. Als erstes wurden die Schüler von der Schulleiterin Madame Plas mit einem kleinen Frühstück „à la française“ empfangen und durften anschließend das Schulhaus erkunden, wobei ihnen ganz viele Unterschiede zu deutschen Schulen aufgefallen sind. Le CDI, l’infirmerie, la cantine, les surveillants, la salle d’étude… Waaas???? Für mehr Informationen, fragt einfach unsere Schüler ;)

Mit vollem Magen konnten die Schüler und ihre Austauschpartner die weiteren Informationen im Rathaus besser aufnehmen. In einer netten Runde sprach der 1. Bürgermeister Jean-Paul Grador über die Stadt Uzerche und ihre Geschichte. Er thematisierte ebenfalls die Wichtigkeit der deutsch-französischen Beziehungen für die Zukunft Europas und unterstrich dabei die bedeutende Rolle des Schüleraustausches.

Zurück am Collège konnten die Schüler in kleinen gemischten Gruppen ihre Französischkenntnisse unter Beweis stellen und zu unserem Projektthema „Tiere“ ihren Beitrag leisten.

Die folgenden Tage dienten dazu, die Gegend La Corrèze sprachlich, kulturell und historisch zu erkunden. Hier ein kleiner Einblick:

Schieferbergwerk in Travassac Ein Steinmetz zeigt uns, wie aus einem Schieferblock ein Dachziegel gemacht wird. Bogenschießen Street-Art-Ausstellung Schloss und Gestüt in Pompadour
Die Künstler beim Kreieren

Und nun musste sich die kleine lustige Gruppe am Freitag, den 20. Oktober, wieder auf den Heimweg machen. Manche von ihnen wollten gar nicht mehr zurück, freuten sich dann aber doch, wieder in der geliebten Heimat zurück zu sein. In dieser Woche haben die Schüler nicht nur ihre Sprachkenntnisse und ihren Horizont, sondern auch ihren Freundeskreis erweitert und durch die vielen Begegnungen an reichem Erfahrungsschatz dazugewonnen. In diesem Sinne freuen wir uns auf den Gegenbesuch der Franzosen im März 2018.

http://deutschinlus.canalblog.com/archives/2017/10/index.html

Schüleraustausch mit Uzerche (Frankreich)

„Frankreich hautnah erleben!“ So lautete das Motto des 1. Schüleraustausches mit Uzèrche, an dem 20 Schüler aus der Klasse 8c und 9c teilgenommen haben. Gemeinsam mit ihren französischen Austauschpartnern konnten unsere Schüler eine ganze Woche lang das französische Leben - sowohl in der Schule als auch bei ihren Gastfamilien - entdecken.

Das vielseitige Programm hatte für jeden Schüler etwas Passendes zu bieten. Von sportlichen Aktivitäten, über kulturelle Stadtrundgänge, bis hin zu künstlerischer Selbstverwirklichung war alles dabei. Und nicht zu vergessen ist natürlich der ganztätige Schulbesuch, bei dem Unterschiede und Gemeinsamkeiten des Schulsystems beider Länder festgestellt wurden.

Alles in allem war es eine Woche, bei der die Schüler viele neue Eindrücke sowie Erfahrungen gesammelt, Entdeckungen gemacht, aber auch Freunde gefunden haben. Und das Wichtigste: Sie haben einen Schritt Richtung Weltoffenheit und Neugier gewagt, um Neues zu entdecken. Dies wird für ihre persönliche und fremdsprachliche Entwicklung zweifellos von großem Vorteil sein.

Wir freuen uns schon darauf, die Franzosen bei uns zu empfangen und ein Stückchen deutscher Kultur näher zu bringen.

Noch mehr Details, lustige Bilder und Texte findet ihr auf: http://deutschinlus.canalblog.com 

Neugierig auf unsere Fahrt geworden? Dann schaut euch eine Auswahl an Schnappschüssen gleich hier an!

Deutsch-Französischer Tag der Freundschaft

Französisch macht Spaß! Und das konnte am 22. Januar jeder sehen. Zum Deutsch-Französischen Tag der Freundschaft luden unsere Französinnen und Franzosen der 7c die jetzigen Sechstklässler ein. Ziel des Ganzen war das Kennenlernen der französischen Sprache und Kultur anhand von einem Sketch und jeder Menge "Plaisir" und Leckereien! Neugierig geworden? Dann einfach die Diashow starten und genießen!

Flucht begreifen

Gebannt wurde den Geschichten gelauscht. Denn sie sind so anders als die eigene Erfahrung. Und doch so ähnlich und verständlich.

Die Schüler der IRR waren wie verzaubert, als sie anhand einer sympathischen und aufgeschlossenen Familie erfuhren, was es bedeutet, den Weg von Damaskus in eine vermeintliche Freiheit einzuschlagen. Die Bilder waren genauso beeindruckend wie die Inhalte selbst. Wer einen Eindruck gewinnen möchte: Die Diashow kann helfen. An dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank an das Netzwerk Asyl Unsleben.

Bienenexkursion

Manche Lehrkraft mag es anfangs kaum glauben, aber die Natur und echte Lebewesen können sooooo viel interessanter und lehrreicher sein als Unterricht. Die 7a hat das zusammen mit Frau Schreiner erfahren dürfen und war hellauf begeistert! Am 19.7. besuchten die Jugendlichen die sogar Südamerika beliefernde Firma Fritz in Mellrichstadt und ließen sich in die Geheimnisse der Imkerei und des Honigs einweisen. Unter anderem gab es eines der 15 Bienenvölker zu bewundern, die speziellen Imkeranzüge anzuziehen, den Betrieb anzusehen und verschiedene Honigsorten beim gemeinsamen Frühstück zu verkosten: Ja, ja... So schön kann Schule sein ;)

An dieser Stelle noch einmal einen ganz herzlichen Dank an die Firma Fritz für diesen wundervollen Tag!

Basketball-Schoolsleague

Spaß an der sportlichen Betätigung und viel Spielfreude wollen Basketballer der Brose Baskets aus Bamberg in Schulen bringen. Seit einigen Jahren veranstalten die Nachwuchstrainer der Brose Baskets in Zusammenarbeit mit den regionalen Volks- und Raiffeisenbanken eine sogenannte Schoolsleague für 5.- und 6. Klässler.

Unten findet ihr einige spannende Bilder!

1. Konsolen-EM der IRR!!!

Endlich ist es soweit: Die EM ist gestartet! Aber kennt ihr das Problem? Zu wenig Geld für eine Fahrt nach Frankreich, für die Tickets, die Crepes und dazu auch noch Schule? Kein Problem! Einfach als Klasse anmelden, zwei Spieler finden und um den Titel der alternativen Fußball-EM spielen! Jeden Tag in der ersten Pause finden die Finalspiele der ersten Konsolen-EM an der Ignaz-Reder Realschule statt. Es ist kaum zu beschreiben, darum sollte man die Bilder und Videos genießen. Vielen Dank an alle Mannschaften und die Fans! Lasst die Spiele beginnen!

das erste Achtelfinale vom 01.07.2016

das zweite Achtelfinale vom 04.07.2016

das dritte Achtelfinale vom 05.07.2016

Autorenlesung 2016

Anti-Mobbing-Tag

"HAHA! Du lebst in einer Mülltonne?" Solche oder ähnliche Kommentare kommen schon einmal im Leben einer Schülerin oder eines Schülers vor. Sobald solche Aussagen zu Haltungen werden und immerzu offen oder auch verdeckt gegen einzelne Mitschüler geschossen wird, spricht man allgemein vom Mobbing.

Wir jedoch sind eine familiäre Schule, stolz darauf und tolerieren solche Ansichten nicht. Deshalb fand auch dieses Jahr wieder ein Projekttag zum Thema "'Gewaltprävention" an der Ignaz-Reder-Realschule statt. Der faszinierende Sozial-, Theater- und Präventionspädagoge Dirk Bayer aus Bamberg führte durch den Tag und ließ die Sechstklässler staunen. Alle Beteiligten waren hellauf begeistert von der Aktion, auch Frau Seifert als Initiatorin freute sich erneut über die gewonnenen Einsichten unter den Schülern. Wie man sich das genau vorstellen mag, sehen Sie in der unten aufgeführten Diashow!

Schüler betreuen Senioren

Es ist schon seit Jahren eine Institution: der Wahlkurs "Schüler betreuen Senioren". Und jedes Jahr aufs Neue freuen sich die Schüler und die älteren Damen und Herren über die verbrachte Zeit. Es wird gelacht, gescherzt und ganz nebenbei das schätzen gelernt, was manchen schon seit langem abhanden gekommen ist: Menschlichkeit und Zusammenhalt. Aber in manchen Situationen sagen Bilder mehr als tausend Worte, selbst wenn hier die Beleuchtung nicht die beste gewesen ist. Also genießen Sie einige Eindrücke unserer Vorzeigeprojekts, das auch schon den mit 3000 Euro dotierten Vinzenz-Preis für soziales Engagement gewonnen hat! :)

Gewässerexkursion

Gewässerexkursionen sind bei den Achtklässlern beliebt, denn man kann theoretisches Wissen vertiefen und Neues entdecken. Naturbeobachtungen werfen oftmals neue Fragen auf, die durch Internetrecherchen beantwortet werden können.

Wir sind eine Nichtraucherschule

Alle unsere Klassen haben im laufenden Schuljahr erfolgreich an dem internationalen Wettbewerb für Schulklassen

 

„Be Smart- Don't Start“

 

teilgenommen. Der Wettbewerb wird in Bayern in Absprache mit dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus durchgeführt. Die Schüler verpflichten sich nicht zu rauchen. Das Gemeinschaftsgefühl und das Verantwortungsgefühl gegenüber der Klasse veranlassen die Jugendlichen dazu, angebotene Zigaretten abzulehnen. Wenn nämlich mehr als 10% der Schüler anfängt zu rauchen, scheidet die Klasse aus dem Wettbewerb aus. Alle teilnehmenden Klassen erhalten eine Teilnehmerurkunde.

 

Auch ist es möglich, dass eine Klasse ausgelost wird und Geld für die Klassenkasse erhält.

 

Dieses Jahr gewann die Klasse 8c immerhin 300 Euro!

 

Projekt "Werbevideos für unsere IRR" der Ethikgruppe

Leidenschaft ist unser Antrieb! Und Werbung unser Mittel!

Unsere Schule hat es nicht immer leicht. Da hat man eigentlich gute Ideen, eine Menge engagierter Leute, viele soziale Projekte und Leidenschaft, nur eines bleibt immer hängen: ein veraltetes Schulgebäude…

Aber doch ist IRR die süßeste Versuchung, seit es Realschulen in der Rhön gibt. Und das wollen die Schüler der 8., 9. und 10. Jahrgangsstufen zeigen. Und zwar nicht nur einfach mit einem Flyer oder einem Referat, sondern durch Werbung. Nachdem wir uns gemeinsam über Werbung im Allgemeinen informiert, Entautomatisierungsversuche durchschaut und die Strukturen sowie die Gefahren behandelt hatten, ging es los mit unserem Projekt. Was ursprünglich als Radiowerbung angedacht war, wurde zum Erlebnis für Augen und Ohren. Und zu einem Auftrag an die Lachmuskeln. Was wurde nicht alles vorgeschlagen, verworfen, erneut aufgenommen und gelacht. Und nach unzähligen Stunden des Fluchens, des Bastelns und des Einsprechens ist es vollbracht:

Unsere Werbevideos für die Milchbar, die Schülerband oder die Kunst-AG werden bald online gestellt, freut euch drauf!!!

Tennisexkursion zum TC Rot-Weiß Mellrichstadt mit der 10c

Die Stimmung und das Wetter waren blendend...

an diesem Wandertag. Die 10c mit Ihrem Klassenleiter Hr. Richling hatten schon lange geplant, auf den Tennisplatz zu gehen, zumal schon seit einiger Zeit über eine Kooperation zwischen Ignaz-Reder-Realschule und dem örtlichen Tennisverein nachgedacht wird. Wie es war? Brauchen wir da noch Worte? In diesem Fall lassen wir doch lieber einmal die schönen Bilder sprechen :)

Informationsabend zum Übertritt an die Realschule 2016

Es war ein gelungener Abend: Die jungen Viertklässler, die unsere Schule besucht haben, waren zumindest begeistert. Einige unserer Lehrer zeigten spielerischen, spannenden und teilweise sogar ziemlich spektakulären Zugang zu ihren Fächern. Es stellten sich die Physik, Chemie, Fremdsprachen, Kunst und die Schülerbücherei vor. Natürlich wurde auch unser Großprojekt vorgestellt: das neue Schulgebäude. Unser Konrektor Herr Lochner führte die Eltern souverän durch den Abend und beantwortete alle Fragen zum Thema Ignaz-Reder-Realschule, währenddessen die Kinder ihren Spaß mit den betreuenden Lehrern hatten. An dieser Stelle noch einmal einen besonderen Dank an alle Organisatoren, Betreuer und Mitgestalter!

Herr Lochner führt durch den Abend entspannte Atmosphäre Spaß auf der ganzen Linie Lese- und Ruheräume der Schülerbücherei und der OGS begeisternde Lehrer das gespannte Publikum die Hauptakteure unter sich der Elternbeirat stellt sich vor

Die Realschule Mellrichstadt beteiligte sich bei den Schwimm-Kreismeisterschaften für die Schulen in Rhön-Grabfeld!

Start zur 4 x 50 Meter-Staffel: Nur einer von rekordverdächtigen 82 Läufen mit 236 jungen Teilnehmern bei den Schwimm-Kreismeisterschaften für die Schulen in Rhön-Grabfeld. Das Hallenbad in Mellrichstadt bewährte sich wieder einmal als Austragungsort für solche Veranstaltungen.